Anmeldefrist für neue Teams verlängert

Ihr seid interessiert daran, ein neues Wilde-Liga-Team zu gründen und anzumelden? Dann entspannt euch und sucht erst mal in Ruhe Ostereier. Denn die Anmeldefrist wurde verlängert: von Ostersonntag auf den 15. Mai. Spätestens dann muss Eure Anmelde-Mail an wilde-liga@gmx.de gegangen sein.

So haben Studierende, die im Sommersemster neu nach Bielefeld gekommen sind, Zeit genug sich zu einem Team zusammenzufinden und mitzumachen. Und alle anderen, die erst mal testen müssen, wie sie aus der Winterstarre aufgewacht sind, auch …

“Die Würde des Balles” bei Filmfestival in Berlin

Der Film über unsere Wilde Liga Bielefeld hat es tatsächlich auf ein renommiertes Filmfestival geschafft. Das “11 Millimeter” in Berlin ist das größte Filmfestival zum Thema Fußball weltweit und findet vom 22. – 26. März 2018 bereits zum 15. Mal statt. “Dass DIE WÜRDE DES BALLES es bei über 200 Einsendungen aus aller Welt ins Programm geschafft hat, ist ein Grund zur Freude, nicht nur für uns, sondern auch die vielen Leute, die den Film per Crowdfunding finanziert haben!”, sagt der Macher des Film Max Meis dazu.

Wer in Berlin ist, sollte vorbeikommen:
Sonntag 25. März um 18:00 Uhr im großen Saal des BABYLON-Kinos, präsentiert vom 11FREUNDE-Magazin!

Hier gehts zum kompletten Festival-Programm!

Almboxer grüßen als Wintermeister

Der Wilde Wintermeister 2018 sind die Almboxer II! In einem auch im Ergebnis engen, spannenden Finale setzten sie sich gegen den letztjährigen Wintermeister Vollstuaz mit 3:2 durch. Almboxer II waren über einen Sieg gegen Almboxer I ins Finale eingezogen – passenderweise mit 2:1.

Vollstuaz, die sich mit einem 3:1 im Halbfinale gegen die Bolzenbande den Weg ins Finale bahnten, zeigten sich als fairer zweiter Sieger des Turniers. Auf den dritten Platz kam Almboxer 1, die das Kleine Finale gegen die Bolzenbande deutlich mit 7:0 gewannen – und so den Erfolg der Almboxer perfekt machten. Glückwunsch allen!

Den Fairplay-Pokal gewonnen haben Deine Omma, die mit 0 Fouls in der Vorrunde überzeugten, auch in der Finalrunde mit sehr wenig Fouls auskamen, einem jungen Nachwuchstalent – Sohn einer Omma – die Chance zum Mitspielen gaben und beim Aufbau am Samstagmorgen halfen. Lobend erwähnt sei, dass auch zwei weitere Teams kein einziges Foul in der Vorrunde begingen: SparrenKicker und Totalausfall.

Mehr zu den sportlichen Ergebnissen findet ihr in den Tabellen.
Wilder Winter 2018 Tabellen Final

 

 

 

 

Die Kuchenwertung hat die Jury wieder sehr gerne vorgenommen, konnte sie sich doch durch 16 leckere und teils sehr aufwändig gestaltete Kreationen futtern. Zum zweiten Mal in Folge zauberten dabei die Sparren Kicker die handwerklich, geschmacklich und gestalterisch überzeugendste Kreation mit einer zweistöckigen Torte und holten sich damit den Titel „Bäckermeister“.

Die Torjägerkrone ging an Arne von den Almboxern mit 14 Toren in neun Spielen. Respekt!

Herzlichen Dank an alle, die zum Turnier beigetragen haben:

– an die Helferteams Ist hier der Ballettkurs, Koma Ezidxane, Sparren Kicker, 11 Richtige und Deine Omma, die durchs Anpacken beim Auf- und Abbau und den Thekendienst das Turnier ermöglicht haben,

– an alle Kuchenbäcker*innen, die das Buffet gezaubert haben, für ihre Phantasie und Arbeit,

– an alle Spieler und Zuschauer*innen für die entspannte Atmosphäre und ihren finanziellen Beitrag durch ihren Verzehr.

– den Schiris aller Teams, ganz dicker Dank geht an Marcel von den Huscher Löwen, der souverän und gelassen als Schiri v.a durch den Sonntag gepfiffen hat,

– an Jan fürs Machen der Urkunden,

– ans Cinemaxx, die uns einige Freikarten als Preise sponsorten, an SoccerBase, die den Turnierball und ein Satz Leibchen stiftete und an die Ravensberger Brauerei, die eine Kiste Bier als Preis spendierte.

Herzlichen Glückwunsch allen Sieger*innen und danke für ein faires Turnier!

Euer Orgateam Marvin (11 Richtige), Henning (Balladasdarayn), Marc & Beate (Vornesitzende)

Rudelbildung meldet sich ab

Rudelbildung meldet sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb ab. In ihrer offiziellen Begründung nehmen sie Bezug auf die letzte Ligasitzung, in der diskutiert wurde, ob sich die Wilde Liga wieder stärker sichtbar politisch positionieren soll, z.B. als Mitaufrufende bei Demonstrationen gegen Rechts. Weiterlesen

Filmtour “Die Würde des Balls” in Bremen, Berlin, Hannover und Bielefeld

Im März hatte die Doku DIE WÜRDE DES BALLES in Bielefeld Premiere und nachfolgend neun erfolgreiche Kino-Wochen mit rund 1.000 Besuchern. Seitdem gingen viele Anfragen ein, von Wilden und Bunten Ligen quer durch Deutschland: “Wann gibts den Film auch in unserer Stadt zu sehen?”

Für die ersten Städte kann Max Meis (DOWNSIDEUP – FILMPRODUKTION)  nun die gute Nachricht verkünden: Noch in diesem Jahr geht der Film auf eine kleine Filmtour und ist in ausgewählten Kinos zu sehen! Weiterlesen

Bei Roter Laterne geht das Licht aus

Nach nur zwei kompletten Saisons ist die Lampe nicht mehr an: Rote Laterne Belgrad meldet sich mit sofortiger Wirkung vom Spielbetrieb ab. Gestartet waren sie im August 2015 damit, dass sie beim Sommerturnier “40 Jahre Wilde Liga” tatkräftig mit beim Auf- und Abbau halfen. Weil sie sich damals zu spät zur Wilden Liga angemeldet und die Rasenpflege verpasst hatten, hatte das Plenum in seiner Weisheit diesen Einsatz als Bedingung für ihren nachträglichen Einstieg gesetzt.Und was sie dabei für einen Einsatz ablieferten – das war wirklich wilder Geist! Weiterlesen

Feine Erde, feines Wetter, lecker Würstchen

So, auch der letze Akt der Saison, die Rasenpflege ist geschafft! Gut 40

Das Grün wächst und gedeiht: Dank Rasenpflege!

Das Grün wächst und gedeiht: Dank Rasenpflege!

WildligistInnen schippten, harkten und säten, was das Zeug hielt. Nach gut zwei Stunden waren 26 Kubikmeter guter Mutterboden verteilt. Auf Platz 2 werden die KollegInnen vom Umweltbetrieb noch den Boden im Torrraum abfräsen, weil sich dank der Rasenpflegen vergangener Jahre dort mittlerweile ein kleiner Hügel gebildet hatte. Und auf Platz 4 haben wir großflächige Unebenheiten auszugleichen versucht.

Die nächsten Wochen werden hoffentlich den Erfolg zeigen. Insgesamt sind die Plätze dank unserer jahrelange Pflege schon in einem merkbar besseren Zustand.

Dabei waren diesmal:

– Katy, Niels und Oliver vom Umweltbetrieb: Danke!

– die beiden neuen Teams “Hier spielte der Boss” und “Koma Ezidxane”

– Wurstmeister Jumping mit fleischhaltigen und -losen Würstchen an Senf und Ketchup im Toastbrotmantel, dazu Kaltgetränke – und alles spendiert. Ebenfalls Danke!

– Rudelbildung als Team mit den meisten Rasenpflegern (sieben) – wie auch im letzten Jahr,

– als jüngste Rasenpfleger: Louis von Dynamo AmFahrrad – nächstes Mal bringen wir auch Kinderschaufeln mit!

– Marvin von 11 Richtige, dem Lob für seinen solidarschen Geist gebührt, da er trotz sicheren Punktabzugs (sein Kumpel hatte ihn versetzt) fleißig bis zum Ende blieb

– und je zwei Leute von Balla in Ekstase, Yokos Knipser, Bolzenbande, LsdA (mit drei Leuten), Cantona, HAB Mitleid, Huscher Löwen, Almboxer, Dynamo AmFahrrad (mit zwei- bis dreieinhalb Leuten), Torlouse (mit drei Leuten), SparrenKicker, Totalausfall

Gar nicht, deutlich zu spät oder mit zu wenig Leuten dabei waren und folglich mit Schimpf, Schande und Punktabzug in der kommenden Saison leben müssen:

– Adonis Kicker, Furoius Jackals, Rote Laterne, VfL Vollstuaz, 11 Richtige, Ist hier der Balletkurs?, Sensi Casa